Hilmar Kaufmann,
war 1963 dabei als im Gasthaus “Löwen” in Karbach ein Treffen zur Gründung des Spielmannszuges statt fand. Und er, sowie 26 andere Karbacher Bürger unterschrieben zur Gründung eines neuen Vereines.

Bereits vier Monate später schlug er beim ersten Auftritt in Esselbach die Pauke für den Verein. Als er bereits 1964 eine Familie gründete, war er leider nicht mehr lang der Paukenschläger vom Spielmannszug. Die Pauke, das Instrument, das er selber gekauft hatte, stellte er dem Spielmannszug  zur Verfügung, und wurde somit das erste Vereinseigentum.

Am 13. März 1967 begann der Umbau im “Bullenstall”,das erste feste Vereinsheim des  Spielmannszuges, wobei er mit Rat und Tat zur Stelle war und seine handwerklichen Kenntnisse bewies.

In den nachfolgenden Jahren war er stets bei Veranstaltungen und Festen  des  Spielmannszuges im Einsatz, ausserdem kümmerte er sich darum immer günstigen oder kostenlosen Blumenschmuck für die Veranstaltungen über die Gärtnerei seiner Frau zu besorgen.

Januar 1991 als der Spielmannszug fast vor dem Aus stand, erklärte sich Hilmar bereit, den Posten des 2. Vorsitzende zu übernehmen. Mit einem neuen Konzept, Umformung zum Musikverein, und Musikschule im Verein unterstütze er tatkräftig die Arbeit der    1. Vorsitzende ab März 1991, und hielt ihr somit den Rücken frei.
Hilmar hat im Januar sein Amt als 2. Vorsitzender  niedergelegt und wollte damit einmal was Jüngeres an die Arbeit lassen. (Nach 14 Jahren Amtszeit als 2. Vorsitzender des Musikvereines).
Am 11. September 2006 verstarb Hilmar Kaufmann.

 

Wolfgang Schewe,
kam 1966 zum Spielmannszug und spielte aktiv Landknechtstrommel und später auch die Pauke. Der Werdegang von Wolfgang in unserem Verein ist nachfolgend beschrieben:

Von 1967 bis einschließlich 1976 1. Kassier. Von 1977 bis einschließlich 1984 2.Kassier (erweiterte Vorstandschaft). Nur aus beruflichen Gründen, legte er sein Amt kurz ab, da er im Ausland (Saudi Arabien) doch zu weit weg war, um die Finanzen des Vereines ordnungsgemäß regeln zu können. Er wollte den neuen 1. Kassier aber so weit er konnte unterstützen, und  nahm deshalb die Position eines 2. Kassiers an. Kaum zurück, stellte er sich 1985 wieder zur Wahl, und bekleidete den Posten des 1. Kassiers bis einschließlich 2002. Da er nun der Meinung war, der Posten des Kassiers sollte doch jetzt einmal an eine jüngere Person  weitergegeben werden, gab er sein Amt ab. Doch ganz ohne ihm wollte die Vorstandschaft nicht auskommen, und ab 2003 fungiert er nun als Beisitzer bzw. musikalischer Leiter in der Vereinsleitung. In der ganzen Zeit als 1. oder 2. Kassier wurde ihm eine einwandfreie und ordentliche Kassenführung durch die Kassenprüfer bestätigt.

Beim Umbau des sog. “Bullenstalls” 1967, vorübergehende Unterbringung für die Spielleute war er mit Rat und Tat  zur Stelle, und bewies seine handwerklichen Kenntnisse. Im 1996 wurde das nachfolgende Vereinsheim durch den Abbrand der Karbacher Festhalle stark beschädigt. 1997 war er bereits beim Aufbau des neuen Vereinsheimes wieder  tatkräftig dabei.

In den ganzen 41 Jahren seiner Amtszeit war  Wolfgang Schewe immer im Einsatz, mit Rat und Tat, bei jeder Veranstaltung, einfach bei jedem Anlass.

1991 als der Spielmannszug fast vor dem Aus stand und aufgelöst werden sollte, war er, eine der wichtigen Personen, die durch die weitere Besetzung des Amtes als    1. Kassier in einer kommissarischen  Vorstandschaft, den Verein vor der Auflösung gerettet haben, bis sich  innerhalb von drei Monaten eine neue
1. Vorsitzende gefunden hatte. Er unterstützte Diese und ihr neues Konzept: Umformung zum Musikverein mit eigener  Musikschule.

Mit seinem Engagement in der Vorstandschaft des jetzigen Musikvereins Karbach hat er in den 41 Jahren seiner Amtszeit viel bewirkt und maßgeblich dazu beigetragen, dass dieser Verein einen gewaltigen Aufschwung erlebte.

Völlig zurecht, hat unser damaligen Landrat, Herr Grein, ihn 2007 die Goldene Verdienstmedaille des Landkreises Main-Spessart verliehen!!

Karl Frühauf,
Gründungsmitglied Karl Frühauf war massgeblich daran beteiligt, dass 1963 ein Spielmannszug in Karbach gegründet wurde.
Er stellte seine Fähigkeiten im Trommelspiel, welche er sich durch langjährige Erfahrungen bei seiner aktiven Tätigkeit im berittenen Musikzug Großostheim  erworben hatte, dem Spielmannszug zur Verfügung. Somit konnte der neu  gegründete Spielmannszug Karbach auch eine qualitativ hochwertige  Ausbildung im Bereich Trommeln durch diesen engagierten Musiker sichern. Er war lange Jahre  Ausbilder, aktiver Musiker im Spielmannszug und Mitglied in der Vorstandschaft. Bei Festlichkeiten und anderen Aktivitäten war er immer  aktiv dabei. Auf Grund einer schweren Krankheit 1970 musste er seine  aktiven Tätigkeiten im Verein beenden. Bis zum Schluss, hielt er dem Verein als passives Mitglied die Treue, und war immer am Werdegang und an den Veranstaltungen  des Vereines interessiert.

Karl Frühauf verstarb am 3. Juli 2011.



Vier neue Gründungsmitglieder

sind in der Jahreshauptversammlung am 12.01.14 ernannt worden

Josef Laudenbacher

Gründungsmitglied. Bereits seit der Gründung im Jahre 1963 übernam Josef die Führung unserer Vereinschronik (Archivar) und das Amt des Pressewartes, diese ehrenamtliche Tätigkeiten führt er bis zum heutigen Tag, mit viel Sorgfalt und Genauigkeit aus.

Er übernimmt auch die Ausarbeitung aller Berichte und Mitteilungen über die Aktivitäten des Musikvereines und gibt diese Infomationen an die Presse weiter.

Eine Arbeit die sehr oft unterschätzt wird!

Im Gründungsjahr 1963 übernahm Josef in der Vorstandschaft des Spielmannszugs das Amt des Schriftführers bis 1966 und von 1968 bis Jan. 1977 nochmals. Also insgesamt 13 Jahre lang.

Im Gründungsjahr 1963 übernahm er zeitgleich noch die Position als Stabführer. Den Tambourstab schwang er bis Jan. 1969. Also 6 Jahre lang.

1967 übernahm er noch zusätzlich die Position des 2. Vorsitzenden für ein Jahr.

Bei allen großen Veranstaltung und Jubiläumsfeiern stand Josef dem Spielmannszug immer mit Rat und Tat zur Seite.

 

Gottfried März

Gründungsmitglied und langjähriges aktives Mitglied beim Spielmannszug.

Ab 1991 (Beginn des Musikvereins) Mitglied der Vorstandschaft bis Ende 2000. (10 Jahre)

Gottfried hat in den 10 Jahren als Mitglied in der Vorstandschaft, bei jeder Veranstaltung (Starkbierabend, Silvesterball, Fest, Konzerte u. a. Veranstaltungen) immer tatkräftig mitgewirkt. Sowohl beim Aufbau, an der Veranstaltung und Abbau.

Er machte sogar Fahrer, wenn einmal das Auto eines Lehrers defekt war, und holte diesen vom Wohnort ab.

Ein Mann für alle Fälle! Immer einsatzbereit!

Stefan Roth

Gründungsmitglied und langjähriges aktives Mitglied im Spielmannszug.

Er war viele Jahre für die Ausbildung der Aktiven des Spielmannszug an den verschiedensten Instrumenten zuständig.

1991 im Jahr der Umgestaltung zum Musikverein war er Vorstandschaftsmitglied als musikalischer Leiter bis Ende 2003. (12 Jahre).

Stefan war während seiner ganzen Mitgliedschaft, dem Spielmannszug und später dem Musikverein tatkräftig zur Seite gestanden.

Bei jeder Veranstaltung!

Besonderen Dank gebührt Stefan für seine Unterstützung in der Anfangszeit zur Umstrukturierung vom Spielmannszug zum Musikverein ab 1991, wobei er der neuen Vorsitzenden viele guten Ratschläge gab und sie in ihrer Arbeit bestärkte.

Viele Infos, gerade über die früheren Aktivitäten des Spielmannszugs und der früheren Führung des SZ hat er an ihr weiter gegeben.

Gottfried Schubert

Gründungsmitglied, wurde gleich im Gründungsjahr zum Vereinsdiener und Jugendbeauftragter bestimmt und übte diese Posten viele Jahre aus.

Insgesamt war er 15 Jahre Tambourmajor und 10 Jahre für die Ausbildung der Trommel und Perkussionsinstrumente   zuständig.

15 Jahre besetzte er den Posten als 2. Vorsitzender beim Spielmannzug und einige Jahre als Beisitzer.

Auch nach der Umformung vom Spielmannszug auf einen Musikverein (1991) versuchter er immer wieder eine Abteilung Spielmannszug aufblühen zu lassen. Einige Auftritte fanden statt, aber leider nichts von Dauer. Schade!

Bei vielen großen Veranstaltung und Jubiläumsfeiern stand Gottfried dem Spielmannszug und auch später dem Musikverein mit Rat und Tat zur Seite.

Herzlichen Dank euch Ehrenmitgliedern, für die geleistete Arbeit im Dienste des Spielmannszugs bzw.  Musikvereins, zum Wohl der Allgemeinheit und der Musik.

Kontakt

Sie können uns per E-Mail unter folgender Adressen erreichen.
Bitte beachten Sie, dass die E-Mail Adresse aus SPAM-Gründe nicht verlinkt sind!

info@musik-karbach.de

Impressum:

1. Vorsitzende:
Karin Ludwig, Karbach